Warme Farben

Ein warm leuchtender Farbton wird stets mit Licht assoziiert und bestimmte Farben erhellen stilvoll.  Alle warmen Farben fangen das Licht ein, die Farbnuancen reichen von Gelb über Orange bis Rot.  Übertreiben Sie nicht:  Ihr Zuhause und Ihre Garderobe sollen nicht wie ein Regenbogen wirken und die Augen anstrengen ... 

 

So reflektieren Sie Licht:

 

- Verbinden Sie maximal zwei warme Farben miteinander.

- Gestalten Sie Innenräumen nicht ausschließlich in warmen Farben. Das Gleiche gilt für Ihre Kleidung.  Der Effekt kann erdrückend sein.

 

Pastelltöne

Mit hellen blassen Farbtöne lässt sich ein helles transparentes Ambiente schaffen.  Helle Farbtöne sind nicht langweilig, sie erfassen Licht und Helligkeit, sie lassen kleine Räume größer wirken und eine helle Haut strahlen.

 

So reflektieren Sie Licht:

 

- Wählen Sie statt einem neutralen Weiß Altweiß oder Eierschale für ein zartes, verträumtes Ambiente.

- Kombinieren Sie nicht zu viel oder alles miteinander.  Konzentrieren Sie sich auf kaum wahrnehmbare Nuancen, um einen „Marshmallow“-Look zu vermeiden.

 

Ein wenig Glitzer

Sie möchten ein festliches Ambiente?  Gold, Roségold und Perlmuttfarben reflektieren die Sonnenstrahlen und andere Lichtquellen. Versuchen Sie es einfach, das Funkeln spricht für sich selbst.

 

So reflektieren Sie Licht:

 

- Metallisch, matt, glänzend, funkelnd, wählen Sie nach Belieben.

- Verwenden Sie metallische Farben sparsam, um einen Discokugeleffekt zu vermeiden.